Skip to content

Injektionskupplungen

Injektionskupplungen

Ancon HM Injektionskupplungen sind zur Bewältigung von Problemen mit Bewehrungstoleranzen bzw. der Stabausrichtung beim Verbinden von Betonfertigteilen ausgelegt.

Das Sortiment umfasst zwei Standardkupplungstypen: Injektionskupplungen und Halbe Injektionskupplungen. Bei ersteren werden die Bewehrungen einfach eingeschoben, bis sie in der Kupplungsmitte aneinanderstoßen. Bei letzteren verfügt ein Ende über einen Gewindeeinsatz, der eine Bewehrung mit vorgeschnittenem Gewinde aufnimmt; das andere Ende kann eine durchlaufende Bewehrung ohne Gewinde aufnehmen. Der Standardeinsatz passt zu den Bewehrungen Ancon Bartec Plus mit Parallelgewinde. Weitere Einsätze sind erhältlich.

Diese Kupplungen sind aus durchlaufenden hochfesten Stahlrohren gefertigt. Verwenden Sie sie mit dem schwindfreien Hochleistungsmörtel auf Zementbasis von Ancon.

Tests zeigen, dass die Leistungsspezifikationen für Bewehrungsstahlkupplungen von BS 8597 und ISO 15835 erfüllt werden.

HM Injektionskupplung

HM Injektionskupplung Hälfte

Kontaktieren Sie Ancon für umfassende technische Angaben.

Neuigkeiten