Skip to content

Holz-Beton-Verbundsystem

Holz-Beton-Verbundsystem

Basisinformationen zu Holz-Beton-Verbunddecken

Warum macht man Holz-Beton Verbunddecken:

Bei der Holz-Beton-Verbund Bauweise wird eine dünne Betonplatte, ab 6 cm Stärke, mit vorhandenen Holzbalken oder Dippelbäumen schubfest verbunden. Durch diese Vorgehen ist es möglich bestehende Balkendecken mit relativ einfachen Maßnahmen zu verstärken ohne die vorhandene Decke gänzlich zu entfernen.

Das Ergebnis ist eine Deckenkonstruktion die den Anforderungen unserer Zeit gerecht wird und noch einige positive Eigenschaften bringt.

• Der Eingriff in die bestehende Bausubstanz wird sehr gering gehalten.
• Schall- und Brandschutzeigenschaften der neuen Decke sind deutlich verbessert.
• Tragfähigkeit und Steifigkeit der Decke werden erhöht.
• Erdbebennachweis über die nun schubsteife Decke ist möglich.
• Geringes Zusatzgewicht für die vorhandene statische Struktur.
• Erhaltung vorhandener Bausubstanz speziell in Denkmalgeschützten Gebäuden.
• Zugang sehr oft nur von oben erforderlich.
• Die Wohnung unterhalb kann bewohnt bleiben.
• Kurzer Bauzeiten durch die Einfachheit der Herstellung von Verbunddecken
• Hohe Einbaugeschwindigkeit (kein Vorbohren erforderlich)
• Europäisch technische Zulassung und CE Kennzeichnung
• Geprüftes, zugelassenes und bewährtes Verbundsystem
• Einfache, schnelle und präzise Planung durch Softwareunterstützung
• Kompetente Beratung bei Planung und Ausführung durch unsere Spezialisten
• Integrierter Bund als Tiefenanschlag

Bei der Entwicklung unserer Ancon ACC Verbundschrauben, konnten wir unsere langjährige Erfahrung aus der Herstellung von Holz-Beton-Verbunddecken einfließen lassen. Das Ergebnis ist ein Verbinder der allen Anforderungen an modernen Verbunddecken gewachsen ist.

Neuigkeiten