Skip to content

Fundament und Gebäude stabilisiert

Über 12 Monate taten sich Risse auf an einer Ecke des zweistöckigen Wohnblocks mit 24 Wohnungen am Hathaway Close in Manchester (Großbritannien).

Das Gutachten des Bauingenieurs bestätigte Setzungen des Baugrundes, verursacht durch ungünstige Bodenverhältnisse und fehlerhafte Dränage.

Die Helifix Lösung

Eine frühere Bodenuntersuchung fand in ca. 5 m Tiefe eine geeignete tragfähige Schicht. Auf dieser Grundlage schlug Helifix eine kombinierte Lösung vor: schnelle Stabilisierung des Fundaments durch Helifix Mikropfähle und Reparatur des Gebäudes mit dem Helibeam System.

Also wurden in 5,5 m Tiefe im 1-m-Abstand sieben spiralförmige Mikropfähle verbaut. Nach nur minimalem Erdaushub an der Unterkante des Fundaments wurden die spiralförmigen Pfähle mit einem leichten und handlichen Gerät in den tragfähigen Baugrund „geschraubt“, bis das vorgegebene Drehmoment erreicht war. Anschließend wurden unter dem Fundament L-förmige Pfahlkonsolen so in Position gebracht, dass sie die Gebäudelast abstützten.

Oberirdisch wurden auf der erforderlichen Höhe Lager-Fugen mit zementgebundenem HeliBond Mörtel vorbereitet. Darin wurden paarweise um die Ecke geführte HeliBar Edelstahlstäbe verklebt. Sie bilden jetzt innerhalb des vorhandenen Mauerwerks Bewehrungen, die die Risse überbrücken und die Gebäudelasten verteilen.

Nachdem Boden, Risse und Mörtelbetten wieder aufgefüllt sind, lassen sich die verborgenen und unaufdringlich durchgeführten Pfahl- und Mauerwerksreparaturen zur Gebäudestabilisierung praktisch nicht mehr erkennen.

Ähnliche Produkte

Holz-Beton-Verbundsystem

So funktioniert das Holz-Beton Verbundsystem VB: Der Holz-Beton-Verbund ist eine Systembauweise, bei der eine relativ dünne Betonplatte (ab 6 cm) mit einem Holzträger schubfest verbunden wird.

Neuigkeiten

Weihnachtspause

Unser Büro ist ab 22. Dezember 2017, 12:00 Uhr bis inklusive 7. Jänner 2018 geschlossen.