Skip to content

Querkraftdorne

Querkraftdorntypen

Ancons Lieferprogramm an Querkraftdorne bietet erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Verbindungen. Diese Querkraftdorne übertragen die Last effektiver, lassen sich einfach einbauen und gewährleisten die erforderliche Sicherung und Ausrichtung der Bewegung.

Ancon HLD

Der Ancon HLD ist ein hoch belastbarer Querkraftdorn. Der Dornteil kann sich im Hülsenteil in Dornlängsachse bewegen und damit Bauwerksbewegungen aufnehmen. Dieser Querkraftdorn wird in sieben Größen angeboten. Die Lasttabellen beinhalten auch die entsprechenden Deckenstärken von 150 mm bis zu 600 mm und Fugenöffnungen bis zu 60mm*. Der Dorn ist aus Duplex (1.4462) gefertigt, alle anderen Komponenten aus 1.4301.

*und befinden sich in 'Querkraftdorne'.

Ancon HLDQ

Der Dorntyp HLDQ arbeitet mit demselben Dornteil wie auch der HLD, jedoch die zylindrische Hülse ist zusätzlich noch in einem Rechteckrohr gelagert. Diese Hülse ermöglicht zusätzlich zu der axialen Bewegung des Dornes auch eine horizontale Verschiebung des Dornes in Dehnfugenlängsrichtung. Verfügbare Dimensionen, Belastungsdaten und Materialien entsprechen dem Typ HLD.

Ancon E-HLD

Der Ancon E-HLD Querkraftdorn ermöglicht die Verbindung von Stahlbetondecken an bereits bestehende Schlitz- oder Pfahlwände. Der Dornteil wird mit Hilfe des Spezial-Klebers in die Wand geklebt.

 

Ancon DSD

Der Ancon DSD ist ein hoch belastbarer Querkraftdorn. Der Dornteil kann sich im Hülsenteil in Dornlängsachse bewegen und damit Bauwerksbewegungen aufnehmen. Dieser Querkraftdorn wird in sieben Größen angeboten. Die Lasttabellen beinhalten auch die entsprechenden Deckenstärken von 180 mm bis zu 1000 mm und Fugenöffnungen bis zu 60mm*. Der Dorn ist aus Duplex (1.4462) gefertigt, alle anderen Komponenten aus 1.4301.

*und befinden sich in 'Querkraftdorne'.

Ancon DSDQ

Der Dorntyp DSDQ arbeitet mit demselben Dornteil wie auch der DSD, jedoch die zylindrischen Hülsen sind zusätzlich noch in Rechteckrohren gelagert. Diese Hülse ermöglicht zusätzlich zu der axialen Bewegung des Dornes auch eine horizontale Verschiebung des Dornes in Dehnfugenlängs richtung. Verfügbare Dimensionen, Belastungsdaten und Materialien entsprechen dem Typ DSD.

Ancon DSDS/DSDSQ

Der Dorntyp DSDS ist grundsätzlich wie der normale DSD konzipiert. Der Dorn wurde jedoch durch eine im Bereich der Fuge zusätzlich eingeschweisste Stahlplatte für die Übertragung von Querkräften über grosse Fugen hinweg optimiert. Die Ausführung der Dornteile richtet sich nach der Fugengrösse und wird als Standard für die Fugenöffnungen 6 cm, 8 cm und 10 cm angeboten. 

Auch dieser Dornteil kann sich im DSD Hülsenteil axial und im DSDQ Hülsenteil axial und horizontal bewegen und somit Bauwerksbewegungen aufnehmen. Dieser Dorn wird als Standard in zwei Größen angeboten. Der Dorn ist aus Duplex (1.4462) gefertigt, alle anderen Komponenten aus 1.4301. Bei Bedarf sind auch größere Doppelschubdorne in der Ausführung DSDS für große Fugen erhältlich.

 

 

Ancon ESD

Der Querkraftdorn Typ Ancon ESD wird vor allem verwendet, wenn die Lasten gering sind. Die Produktpalette umfasst vier verschiedene Durchmesser, die jeweils in verschiedenen Standard längen lieferbar sind. Der Dorn wird aus Duplex Material (1.4362 / 1.4462) hergestellt. Die Edelstahlhülse mit integrierter Nagelplatte wird aus 1.4301 gefertigt.

Ancon ESDQ

Beim Querkraftdorn Typ Ancon ESDQ wird der gleiche Dornteil verwendet wie beim Typ ESD. Beim Hülsenteil jedoch, ist die zylin drische Hülse in die der Dornteil eingebracht wird, zusätzlich in einer Rechteckhülse ge lagert, was neben der axialen Verschieb barkeit auch noch eine Bewegung in Fugen längs richtung ermöglicht. Die Kompo nenten werden aus den selben Materialien gefertigt wie beim Typ ESD.

ED Dowel

Ancon ED

Der Querkraftdorn Typ Ancon ED ist die günstige Variante des ESD und wird vor allem bei geringen Lasten verwendet. Die Produkt - palette umfasst auch hier vier verschiedene Durchmesser, die jeweils in verschiedenen Standard längen lieferbar sind. Der Dorn wird aus Duplex Material (1.4362 / 1.4462) hergestellt. Die Gleithülse ist aus hochwertigem Duraplast mit integrierter Nagelplatte gefertigt.

Staisil Trittschalldämmdorne

Diese innovativen, hoch belastbaren und korrosionsbeständigen Querkraftdorne sind einfach einzubauen und werden in mehrgeschossigen Wohngebäuden verwendet, um Vibrationen und Trittschall zu minimieren.

Zum Patent angemeldet

Ancon ESDQ-L20 Lockable Dowel

Der ESDQ-L20 „Lockable Dowel“ ermöglicht freies Schwinden und Kriechen der Bauteile. Nach einem definierten Zeitraum (meist nach 60-120 Tagen) kann durch Ausgießen der L-förmigen Vergusskammer mit Kunstharzmörtel jede weitere Bewegungsmöglichkeit gesperrt werden.

 

 

 

Zum Patent angemeldet

Ancon HLDQ-L30 Lockable Dowel

Der HLDQ-L30 ist ein hoch belastbarer „Lockable Dowel“ mit einer Bemessungslast von bis zu 136kN.

 

 

 

 

Zum Patent angemeldet

Ancon ESDQ-L20W Lockable Dowel

Der Dornteil ist aus einem Ø 30 mm Duplex-Edelstahl gefertigt, ist jedoch kürzer als der normale ESDQ-L20 Dorn. Ein Ende des Dorns kann in die Ancon SKS24 Gewindehülse aus Edelstahl eingeschraubt werden, die bereits in den ersten Betonbauteil eingelegt wurde. Das andere Ende verfügt über eine Reihe von Nuten, in die die Verschlussplatte eingesetzt wird. Als Gleithülse kann dieselbe wie für den normalen ESDQ-L20 verwendet werden.

Neuigkeiten